Lernen eine Welt zu sein - Ein Friedensort der Landeskirche

Nachhaltigkeit, öko-fairer Einkauf und globales Lernen im Kirchenkreis Hildesheim-Sarstedt

Ausstellung: Frieden geht anders - aber wie?

Hildesheim. Können friedliche Proteste Diktaturen überwinden? Kann man mit Konzerten erfolgreich für die Freiheit kämpfen? Helfen Worte, wo Waffen versagt haben? Kann Zivilcourage Leben retten? Eine Ausstellung in der Martin-Luther-Kirche zeigt an konkreten Beispielen: Ja, das hat es alles schon gegeben.

Die Ausstellung wurde für Jugendliche ab 14 Jahren und für Erwachsene konzipiert. Anstatt mit Schreckensbildern aus Krisen- und Kriegsgebieten Angst zu verbreiten, zeigt sie positive Beispiele, wie Menschen ohne Waffengewalt für Frieden eingetreten sind.

Es gehe in der Ausstellung aber nicht nur darum, historische Ereignisse in Erinnerung zu rufen, erklärt der Friedensbeauftragte Lutz Krügener. Vielmehr gehe es um Anstöße für die Zukunft, andere Wege als die militärischen zu suchen. Die Ausstellung „Frieden geht anders – aber wie?“ arbeitet mit Bannern, Texten und Bildern, ergänzt durch kurze Videos. Sie bleibt bis zum 22. September in der Martin-Luther-Kirche aufgebaut und ist jeweils sonntags von 15 bis 18 Uhr sowie im Anschluss an die Gottesdienste geöffnet.

Schulklassen und Gruppen können sich unter Tel. 05121/16 75 34 zu einer Führung anmelden. Für Gruppen hat das Landesjugendpfarramt außerdem Material ausgearbeitet, das während der Besichtigung oder auch zur Vor- und Nachbereitung verwendet werden kann.

Hau den Lukas? Theologie für die Armen neu entdecken

Seminar in der Woltersburger Mühle vom 16. bis 19. September

Ein Pol des Seminarthemas ist die Botschaft des Lukas, des Evangelisten der Armen. Ein zweiter unser gesellschaftlicher Kontext . Der dritte Pol sind Aufbrüche zu „gerechtem Frieden“.

Hildesheimer Eine-Welt-Woche

Die Hildesheimer Eine-Welt-Woche findet vom 23. bis 29. September zum sechsten Mal statt. Schulen, Vereine, Religionsgemeinschaften und Initiativen stellen ihre Projekte vor.

Die Eröffnung findet am Montag, 23. September, um 17 Uhr in der Andreaspassage statt.

Schöpfungsandacht "Wasser ist Menschenrecht"

Am 28. September um 12 Uhr auf der Lilie
Mit Dechant Wolfgang Voges, Emin Tuncay (Sprecher von Abrahams rundem Tisch), Pastorin Doris Escobar, Pastor Frank Ewert und Michaela Grön sowie Gästen aus Kiribati, von den Harzwasserwerken und Fridays for Future Hildesheim.

Die Lesung sowie die Andacht finden statt in Kooperation mit Bistum Hildesheim, Beauftragter für Umwelt. Bistum Hildesheim, Weltkirche. Ev.-luth. Missionswerk in Niedersachsen. Evangelische Erwachsenenbildung Region Hildesheim. Evangelische Familienbildungsstätte Hildesheim.

Fragen beantwortet auch Michaela Grön, Evangelische Bildung: 05121 – 91874-71

Ansprechpartnerin

groen_michaela
Michaela Grön
Klosterstraße 6
31134 Hildesheim
Tel.: 05121 918 74-71

Ein Friedensort der Landeskirche

Gefördert aus dem Fonds Friedenswege und mit Mitteln des evangelischen Kirchlichen Entwicklungsdienstes

Nachhaltig durch das Kirchenjahr

Hier finden Sie die Broschüre der Evangelischen Kirche in Deutschland mit Materialien für Andachten und Gottesdienste zu den Nachhaltigkeitszielen der Agenda 2030.
"Meine HIlfe kommt von Gott" Psalm 121,2