Märchen „Der Gevatter Tod“ als Figurentheater

Sarstedt. Ein Rockfiguren-Theaterstück mit Christel Johanna Witte lässt das Märchen der Brüder Grimm „Der Gevatter Tod“ auf eine faszinierende Weise lebendig werden. Es geht um Liebe und Tod und um Heilung und ums Loslassen.
Die Rockfiguren aus Ton und Tüchern werden durch Reifen von der Künstlerin geführt und verleihen dem Märchen einen sehr tiefen Eindruck. Dazu lädt der Ökumenische Hospizdienst Sarstedt am Mittwoch, 6. November, um 19.30 Uhr in die St. Paulus-Kirche in Sarstedt ein. Der Eintritt ist frei.

Wann