Filmreihe „Kirche und Kino“ zeigt „Girl“ über die Belastungen einer Transfrau

Hildesheim. Um die körperlichen und seelischen Belastungen eines Mädchens, das als Junge geboren wurde, geht es in dem Kinofilm „Girl“. Das Mädchen fängt kurz vor dem Beginn der Hormontherapie in einer renommierten Ballettschule an und droht an der Doppelbelastung zu zerbrechen. Der belgische Film ist in der Filmtippreihe „Kirche und Kino“ am Dienstag, 17. März, um 17 und 19.30 Uhr im Riedelsaal der Volkshochschule, Pfaffenstieg 4-5, zu sehen. Der Eintritt beträgt 7 Euro, ermäßigt 3, bzw. 5 Euro.

Wann