Tangoklänge wie Sommer und Winter

Hildesheim. „Invierno y Verano – Winter und Sommer“ ist der Titel eines Tango-Konzerts mit dem Ensemble faux pas. Das Konzert mit neuen und klassischen Tangos findet am Sonntag, 26. Januar, um 17 Uhr in der Matthäuskirche statt.
Winterkälte und Sommerhitze – die Jahreszeiten mit ihren gegensätzlichen Temperamenten haben schon viele Komponisten inspiriert, unter anderem auch die Argentinier Astor Piazzolla und Martín Palmeri.
Nimmt man dazu die extremen Gefühlswelten, die im Tango zum Ausdruck kommen, ergibt sich ein emotionsgeladenes Kaleidoskop mitreißender Klänge, dargeboten vom Hildesheimer Tangoensemble faux pas. In der Pause gibt es argentinischer Rotwein und kleine Knabbereien. Der Erlös aus dem Verkauf geht an den Matthäus-Förderverein.
Zum Ensemble gehören Marlène Clément (Bandoneon/Akkordeon), Michael Fanger (Gesang), Katharina Pfänder (Violine), Maren Kallenberg (Klavier) und Klemens Goethe (Kontrabass).
Der Eintritt ist frei. Spenden am Ausgang für die Musiker und die Matthäusgemeinde sind erwünscht.

Wann