Workshop für Weltwechsler*innen

Hildesheim. Die Welt verändern, und zwar jetzt: Darum geht es in einem Workshop für Jugendliche und Erwachsene von 15 bis 21 Jahren, der von Dienstag, 20. Oktober, bis Donnerstag, 22. Oktober, im Riedelsaal der Volkshochschule (VHS) am Pfaffenstieg stattfindet. Es geht um Methoden und Aktionen, Praxis und Reflexion für die Jugend- und Aktivismusarbeit. Der Workshop ist Teil der niedersächsischen Weltwechsel-Aktionswochen „Wenn nicht jetzt, wann dann?“
Der kostenlose Workshop dauert am Dienstag von 14 bis 18 Uhr, Mittwoch von 12 bis 18 Uhr und Donnerstag von 12 bis 16 Uhr. Es gibt Getränke und einen Mittagssnack. Zu den Themen gehören die Motivation der Teilnehmenden, sowie die Frage, wie ein sozialer und ökologischer Wandel zur Nachhaltigkeit vorankommen kann.
Veranstalter sind der Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen (VEN), Michaela Grön vom Projekt Lernen eine Welt zu sein im Kirchenkreis Hildesheim-Sarstedt und Ottmar von Holtz, Hildesheimer Bundestagesabgeordneter der Grünen. Kooperationspartner sind die VHS und die Initiativen Partnerschaft Eine Welt e.V..
Als Referent*innen sind Sören Barge und Julia Wältring vom VEN dabei sowie Tom Martens vom Theaterpädagogischen Zentrum Hildesheim.
Teilnahme nur mit Anmeldung bei Michaela Grön unter Tel. 05121/91874-71 oder michaela.groen@evlka.de.
Weitere Termine der Aktionswochen: Eine Podiumsdiskussion zum Thema „Let´s talk about…Lieferkettengesetz – Eine Chance für eine gerechtere Welt?“ am Donnerstag, 12. November, von 18.30 bis 21 Uhr, im VHS-Riedelsaal.
Am Sonntag, 15. November, um 12 Uhr, wird in einer Film-Matinee im Thega-Filmpalast der Dokumentarfilm „Welcome to Sodom – Dein Handy ist schon hier“ gezeigt.

Wann