Daniel Schreiber „Über das Leben allein“

Hildesheim. Daniel Schreiber spricht am Mittwoch, 5. Oktober, im Literaturhaus St. Jakobi „Über das Leben allein“. Was macht die zunehmende Individualisierung der Gesellschaft mit den Menschen? Was passiert, wenn immer weniger Menschen heiraten und lieber Wahlfamilien gründen? Was mit denen, die absichtlich kinderlos sind, glücklich mit ihrer Entscheidung aber trotzdem manchmal alleine?

Diesen Fragen widmet sich Schreiber in seinem Bestseller „Allein“. In seiner Bestandsaufnahme, zu deren Entstehung Corona einiges beigetragen hat, verfällt er weder in die Attitüde des einsamen Wolfes noch in bodenloses Selbstmitleid. An diesem Abend trifft er auf Susanne Utsch, Redakteurin des Deutschlandfunks. Beginn ist um 19.30 Uhr, Karten gibt es bei Ameis Buchecke und via www.stjakobi.de

Wann