All together now: Pfingstsingen auf dem Schützenplatz

Nachricht Hildesheim, 25. Mai 2020

SängerInnen und MusikerInnen machen es vor - alle machen im Auto mit

Die ATN!-Band mit Ralf Dittrich, Elvira Fink und Stephan Lauckner.

Hildesheim. Gemeinsam singen ist zurzeit unmöglich? Von wegen! Musiker Ralf Dittrich und seine Musik- und Gesangs-Kolleg*innen wollten sich damit jedenfalls nicht abfinden. Sie planen deshalb für Pfingstsonntag auf dem Schützenplatz eine Mitsingaktion, für die sie den Evangelischen Kirchenkreis Hildesheim-Sarstedt ebenso wie das Katholische Dekanat Hildesheim mit ins Boot geholt haben. Die Musiker*innen und Sänger*innen werden dabei auf der großen Bühne stehen und den Ton angeben, während die Teilnehmenden aus voller Kehle mitsingen können und dabei in ihren Autos vor Ansteckung geschützt bleiben.

Eigentlich hatte Ralf Dittrich gerade ein neues Format geplant: Das Rudelsingen sollte im April im Restaurant Nil im Museum Premiere feiern und dann in Serie gehen. Dittrich hatte dafür sogar eine neue Band mit dem Namen All Together Now! oder kurz ATN! gegründet – er selbst zuständig für Percussion und Cajon, Elvira Fink für Keyboard und Gesang sowie Stephan Lauckner, ebenfalls Gesang und Gitarre. Rudelsingen mit rein akustischer Begleitung, das wäre eine Besonderheit gewesen, sagt Ralf Dittrich.

Die Band Wegweiser

Doch eine Veranstaltung, bei der hundert oder mehr Menschen zusammenkommen und gemeinsam singen, war im April und ist auch jetzt noch aufgrund der Infektionsrisiken undenkbar. Die Premiere wurde abgesagt. Doch als Ralf Dittrich von dem ersten Auto-Gottesdienst auf dem Schützenplatz erfuhr, sah er eine Chance, den Spaß am gemeinsamen Singen doch noch Wirklichkeit werden zu lassen.

Der Musiker nahm Kontakt zu beiden Kirchen auf, die gern als Mitveranstalter auftreten, zumal die Trio-Mitglieder Elvira Fink und Stephan Lauckner auch beruflich der Evangelischen Kirche verbunden sind. Die Kirchenband Wegweiser unter Leitung von Diakon Harald Breitenfeld wird das musikalische Aufgebot ebenso verstärken wie Kirchenmusikdirektorin Angelika Rau-Culo mit Klavier und Gesang. Auf Dittrichs Anfrage beim Theater für Niedersachsen ließen sich Johannes Osenberg, Mitglied der Musical-Company, und Sängerin Annika Flindt von der Idee begeistern.

Johannes Osenberg und Annika Flindt.

Geistliche und weltliche Lieder sollen am Pfingstsonntag, 31. Mai, ab 15 Uhr auf dem Programm stehen, Lieder aus dem Gesangbuch ebenso wie Popsongs. „Bei der Auswahl war uns wichtig, dass die Lieder bekannt sind, damit die Leute wirklich mitsingen können“, betont Dittrich. „Singen mit Gott und der Welt“ ist denn auch der Programmtitel. Die Musiker*innen und Sänger*innen werden dabei auf der Bühne unterhalb der großen LED-Wand stehen. „Die ist zwar nicht überdacht, ist aber von den Autos aus gut zu sehen. Wir hoffen eben auf gutes Wetter“, erklärt Ralf Dittrich. Darauf, das Bühnengeschehen live auf die LED-Wand zu übertragen, haben die Initiatoren verzichtet. Stattdessen werden die Liedtexte dort zu lesen sein. Schließlich geht es ja vor allem ums Mitsingen.

Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos, es wird aber um Anmeldung gebeten: per E-Mail mit Namen und Autokennzeichen unter sup.hildesheim@evlka.de. Die Bestätigungsmail sollten Teilnehmende dabei haben. In jedem Auto dürfen Personen aus höchstens zwei verschiedenen Haushalten sitzen; zwei Erwachsene und drei Kinder sind erlaubt. Musik und Gesang werden auf 95,2 Mhz über das Autoradio übertragen. Wer nicht zum Live-Singen auf dem Volksfestplatz kommt, kann trotzdem zuhören und mitsingen: Das Rudelsingen wird auf 105,3 Mhz von Radio Tonkuhle übertragen.  Wiebke Barth

Die Musiker*innen treten ohne Gage auf. Die Veranstalter geben daher einen „virtuellen Hut“ herum. Wer für die Musik spenden möchte, kann das über diesen Button tun. ALTRUJA-BUTTON-N08N